Melissa

Melissa hat Yoga in 2013 in Südamerika durch Klettern und Bergsteigen entdeckt. Sie arbeitete viele Jahre an der Schnittstelle zwischen humanitärem Recht und psychischer Gesundheit und praktizierte weiterhin Yoga, wo immer sie arbeitete (Guatemala, Wales, New York, Seattle, San Francisco). Anfangs war Yoga nur eine Dehnung vor dem Klettern oder nach dem Radfahren, aber sie lernte schnell, dass so viel mehr dahinter steckt als die Bewegung des Körpers. Yoga und Meditation haben es Melissa ermöglicht, sich selbst und andere besser zu verstehen.

In den folgenden Jahren erkundete Melissa verschiedene Arten von Yoga und Meditation, die zu einem wichtigen Bestandteil ihrer täglichen Routine geworden sind. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland absolvierte Melissa ihre erste 200-stündige Lehrerausbildung bei Nella und Ralph Skuban und begann kurz darauf, spendenbasierte Klassen für wohltätige Zwecke zu unterrichten mit Fokus auf Bergsportler. Seitdem hat sie eine Meditations- und Yin-Lehrerausbildung bei Josh Summers absolviert, um ihr Interesse am menschlichen Geist und Körper zu wecken. In ihren Kursen konzentriert sie sich auf die sichere Ausrichtung, den natürlichen Atem und die Verwendung von Modifikationen, um jedem den Zugang zu Haltungen zu ermöglichen.

Melissa ist halb Deutsche, halb Amerikanerin und kann auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch unterrichten. In ihrer Freizeit klettert, radelt oder wandert sie in den Bergen oder kuschelt sich an ihren Hund, liest Bücher über menschliche Psychologie und isst gerne 100% Schokolade.

meine Klassen im HAIRU

Yoga für Wanderer | Yoga für Kletterer | Yin Yoga (DE & engl.)